Wo gehört die Kohle hin?

Newsletter-Abonnenten wissen mehr!
Newsletter-Abonnenten wissen mehr!

 

Hier mal wieder ein kleiner Tipp für alle BBQ Brothers,

 

Die Kohle-Formationen im Überblick

 

Es gibt mehrere Möglichkeiten die Glut anzuordnen, um direkte Hitze (für scharfes, schnelles Anbraten vor allem kleinerer Fleischstücke) und indirekte Hitze (für sanfteres Garen größeren Grillguts) zu erzeugen, einige wollen wir hier kurz vorstellen:

Drei-Zonen-Glut
Drei-Zonen-Glut

Drei-Zonen-Glut

 

Schichtet man auf der einen Seite mehrere Lagen Kohle übereinander, in der Mitte des Grills nur noch eine Lage und lässt die andere Seite frei, erhält man nach ca. 20 Minuten drei Zonen mit unterschiedlicher Hitze.

geteilte Drei-Zonen-Glut
geteilte Drei-Zonen-Glut

 

Ordnet man die Glut jeweils an den Seiten des Grills an  erhält man mittig eine indirekte Grillzone, die man ideal für große Braten oder auch das ganze Hähnchen nutzen kann, da hier die Hitze von beiden Seiten gleichmäßig aufsteigt.

Kohlering
Kohlering

Der Kohlering

 

Der sogenannte Kohlering ist eine Glutanordnung, bei der die Kohle außen am Rand des Grills angeordnet wird. So entsteht, ähnlich der geteilten Drei-Zonen-Glut, in der Mitte des Grills eine indirekte Zone mit gleichmäßiger Hitzezufuhr von den Seiten.

Bullauge
Bullauge

  Das Bullauge

 

Das Bullauge ist das Gegenstück zum Kohlering, denn hier liegt die Glut in der MItte des Grills und die Ränder bleiben frei. Die indirekte Grillzone eignet sich hier besonders für langsames Grillen oder Aufwärmen von kleinen Teilen.

 

Beste Grüße,

Jan & Tim

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mc Grill (Montag, 28 Mai 2012 09:25)

    Kurz, prägnant und informativ. Dankeschön und weiter so!

  • #2

    Grillflamme (Donnerstag, 09 Juli 2015 00:14)

    Super Erläuterung!
    Man sieht, dass ihr euch dabei Mühe gegeben habt. Vielen Dank =)