Neptungs Weg Fisch lecker zu machen

 

Ein paar Grundwahrheiten

 

 

1. Fisch kann schnell am Rost kleben bleiben oder beim Herunternehmen auseinanderfallen. Feste und fetthaltige Fischsorten, wie Thunfisch oder auch Schwertfisch, sind etwas leichter zu handhaben und deshalb für den Einstieg ins Fischgrillen gut geeignet.

 

2. Da Fisch eine andere Struktur hat als Fleisch, sollte man beim Würzen etwas zurückhaltender sein. Marinaden ziehen schneller ein und sollten also nicht länger 2-3 Stunden vor dem Grillen aufgebracht werden.

 

3. Strake Hitze bei geschlossenem Deckel tut Fisch gut - auch dünnen Stücken. Sie lässt eine zarte Kruste entstehen, durch die man den Fisch auch besser vom Rost lösen kann.

 

4. Um diese Kruste zu erhalten, sollte man den Fisch nur 1x wenden. Dabei ruhig auf der ersten Seite etwas länger liegen lassen, so bildet sich die Kruste schön aus. Außerdem wird so auch die Oberseite schon vorgegart und braucht dann dementsprechend nicht mehr so lange.

 

 

 

Beste Grüße,

Jan & Tim

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karsten (Dienstag, 06 Dezember 2011 19:31)

    Sind auf jeden Fall eine paar sehr gute Hinweise, die man beachten sollte. Es lohnt sich auf jeden Fall und der Fisch schmeckt dann einfach nur lecker.

  • #2

    Theola Bower (Montag, 06 Februar 2017 14:19)


    I used to be able to find good advice from your content.